Willkommen,


auf der Homepage der Rolling Bones.
Wir sind ein Gruppe entspannter Tabletop-Spieler aus Regensburg und Umgebung, die schwerpunktmäßig im Warhammer 40.000 und Warhammer Fantasy-Universum verkehren, aber auch vielen weiteren Spezialisten- und Spielsystemen ihren Tribut zollen.
Ein bis zweimal die Woche treffen wir uns zum gamen, bauen, basteln und malen.

Auf dieser Seite wollen wir einen kleinen Einblick über uns und unsere Taten geben.

Viel Spaß dabei,


Alex (Chief-Bone) alex@rolling-bones.eu

Chiefbone bei MARKUS HEITZ

27. März 2015

Die Zeit strich so schnell ins Land, soviel gäbe es zu erzählen, jedoch die Muse und der Elan fehlten…

Vor wenigen Tagen gab es einen Anstoß der mich wieder motivierte zu schreiben und ein klein wenig zu berichten:

Eine Lesung mit Markus Heitz!

  DSC_1538IMG-20150323-WA0005IMG-20150323-WA0004 IMG-20150324-WA0007

Dank der Auszüge aus seinem Buch “Triumph der Zwerge”, mehr noch wegen seines Wesens, habe ich wieder einmal die Laune verspürt ein klein wenig die Tastatur zu malträtieren.

Meine Gedanken waren zu sehr auf die Warhammer-Welt fixiert. Aber es gibt mehr als nur Warhammer-Zwerge… Darauf wurde ich wieder hingewiesen.

Es gibt andere Welten über die es zu lesen und zu berichten lohnt. Um zu eben dieser Erkenntnis zu kommen brauchte es nur einen: MARKUS HEITZ

An dieser Stelle sehr großen Dank dafür und ferner freue ich mich auch, endlich wieder die Abteilung ‘Stars & Bones’ erweitern zu können.

Markus Heitz

 

In den nächsten Tagen, nachdem ich einiges an Bildermaterial gesichtet habe, wird es Nachträge zu vergangenen Bones-Taten geben, sowie Artikel zu aktuellen Geschehnissen.

Als kleinen Anreitz:

- Bones Tour nach Nottingham

- unser neues Reclusium

- Geschichten zu SAGA und MALIFAUX

- und und und…

Rolling Bones auf dem Games Day 2013

17. August 2013

This year, only two bones did the journey to Cologne and the Games Day 2013.

The plan was clear, like every year: Get up there, have fun and meet some great people.

So what can I say here? IT WORKED!!!

 

After a relaxing day in Cologne and a great steak with our friends from the ‘Schwandorfer Figurenschubser-Club’ and some ‘Kölsch’ we were prepared for the Games Day on sunday.

We entered the ‘Gürzenich’ and started at the Black Library Shop in order to get the limited edition of the Horus Heresy GD Book. There we met Chris Bone and had a good start in our day-plan.

From there we headed to the stage, where Nick Kyme and Chris Wraight signed their books. We had such a good time with them… Cheers therefore again!

Being on the wave of meeting great people we only stepped a couple of meters to the right and had the pleasure to meet a rockabilly-brother: Jeremy Vetock!

Followed by Phil Kelly and then Jervis Johnson. Talking to these guys made the trip worth the efford. At this point I have to thank Jervis for the game we played. I don´t have to say, who won: NOT ME!

So what we can say for sure: as long as there are such cool persons we can meet, we´ll continue to go to Cologne to the Games Day! THANK YOU!!!

 

And now like every year, some extracts of our trip:

WALL OF FAME

16. August 2013

I think it´s getting time to say another ‘thank you’ to all you guys that make this hobby great.
Mahalo for the time you spent with the bones and me on the Games Days and in Notts…

Here are the results in chronological order:

Thank you!!!

05. August 2013

See you soon ;-)

Chieftain goes Nottingham

05. August 2013

On the 26th of July Irene and me arrived in Nottingham.
In order not to get this to a never ending story, some facts in chronological order:
We visited the city and it was the biggest luck, that we booked the “Robin Hood Town Tour”. The best, that could ever happen to us.
The tour was so amazing and captivating that I forgot to take pics most of the time. BUT: we got to now Ezekial Bone! This story would bust the page, so if you want to know more, ask me ;-)

About our dinner at Jamie Oliver´s is only one thing to say: Forget it!!!

On a partly sunny sunday we explored the caves of Nottingham. After that, we had some Ales and Cidres with Ade…

Then came Monday – Warhammer World day: It was a great feeling to enter the gates after passing a rhino. Wow man…
We investigated all we could. Miniatures, Playingtables, the atmosphere and: The Bugman´s Bar
A must for every GW-Fan. I am very jealous about all the guys that have the chance to go there every day. Yeah…

And now to the highlight of Warhammer World: having a good time with Graham McNeill and Adam Troke! Thank you for talking, laughing, a great Bugman´s Burger and all the time you spent with us.
It was brilliant!!! I´m really looking forward to see you all again.

The perfect day ended with a last Town-Tour and a Dinner with Ade. Once again: thank you!!!

On our final day we visited Wollaton Hall (but no Bruce Wayne at home :-) ), then we went to Lord Byron´s home: Stanstead Abbey and finally we drove to Sherewood Forest and visited the major oak. What a great experiance!

In summary we had such a great time; we met and found friends and returned to germany already starting to plan the next trip to Notts.

Cheers!!!

(enjoy some pics of the tour in the same chronological order)

Chapter-Projekt

01. Juni 2013

So, die ersten Schritte sind getan.

Ein neues Projekt wurde aus dem Boden gestampft:

1 Marine von jedem Chapter. So lautet der Plan.

Es geht nicht darum, möglichst viele Marines in möglichst kurzer Zeit, oder einer bestimmten Reihenfolge zu bauen und zu bemalen, sondern einfach bei Lust und Laune den einen oder anderen “ins Leben” zu rufen.

Gestartet habe ich mit meinem Lieblingschapter, den “Crimson Fists”. Hier habe ich einen ca. 15 Jahre alten Marine restauriert.

Um dann “brüderlich” nicht zu weit abzuweichen, folgte dem dann ein “Imperial Fist”. Und auch ein “Grey Knight” sollte nicht fehlen (der ging am schnellsten… einfach einen aus dem eigenen Bestand dazu stellen…).

Als nächstes wollte ich endlich mal das “Lila-Spray” ausprobieren, was zur Folge hatte, daß ich mich für einen “Hawk Lord” entschied. Bucz hat mich aber auf die Idee gebracht, einen “Soul Drinker” zu machen… Hmm, darf man die dazu stellen? Eigentlich ja nicht, aber mei… Sarpedon und seine Mannen haben ja nichts böses im Sinn, folglich werden sie ihre Chance bekommen…

Bucz ist mit einem “Blood Raven” am Gange…

Weitere werden folgen.

Hier jetzt also der Aufruf an alle Bones: Legt Euch ins Zeug und produziert ein paar Marines.

Ich werde mich die Tage um eine ordentliche Präsentationsmöglichkeit bemühen. Ferner wird auch immer eine aktualisierte Liste veröffentlicht, damit niemand einen Chapter-Marine doppelt produziert.

Dieser Aufruf geht natürlich auch an alle anderen 40k-Freunde. Solltet ihr also einen schönen Marine in unsere Chapter-Sammlung einreihen wollen, kontaktiert mich einfach (alex(at)rolling-bones.eu). Unser Dank und eine würdige Präsentation sind Euch sicher…

Hier nun die Bilder der ersten Schritte. Wie gesagt, an einem würdigen Plätzchen für die Jungs arbeite ich noch…

 

So, the first steps are done.

A new project is born:

1 Marine of each chapter. That is the plan.

The point is not to build as many Marines as possible in a short time, or in a certain order, but simply to bring one or the other  Marine “to life”.

I started with my favorite chapter, the “Crimson Fists”. Here I have restored a 15 year old Marine.

Then, in order not deviating too much,  he was followed by an “Imperial Fist”. And also a “Grey Knight” should not be missed (who went the fastest … just place one out of  my own stock…).

Next, I finally wanted to try the “Purple Spray”, which meant that I decided to do a “Hawk Lord.” But Bucz brought me to the idea to make a “Soul Drinker” … Hmm, is he allowed to stand by the others? Actually not, but what the heck… Sarpedon and his men have nothing bad in mind, therefore they will get their chance …

Bucz is working on a “Blood Raven” …

More will follow.

So now here the calling to all Bones:  Get up and produce some Marines.
I will prepare a proper place for presenting the Marines, the next days. Furthermore, an updated list will be published anyway, so no one produces a Chapter-Marine double.
This call also goes to all the other 40k friends.  If you wish to add a beautiful Chapter-Marine in our collection, just contact me (alex (at) rolling-bones.eu). Our thanks and a worthy presentation are sure …

Here are the pictures of the first steps. As I said,  I´m working on a good place for the guys…

Necromunda is on it´s way back…

29. Januar 2013

Letzten Samstag erhoben sich nach langer Zeit endlich wieder die Underhive-Ruinen, -plätze, -tunnel und -gänge aus der Versenkung.

In der ersten Konfrontation kämpften die “Barons” von Daniel gegen die “Dark Orchid”-Escher-Mädels von Alex. Es war ein zäher Kampf und beide Gangs meisterten ihre Bottle-tests in jeder Runde, trotz permanent steigender Anzahl von Verlusten. Niemand wollte die Kontrahenten mit den Beutemarken so einfach ziehen lassen.

Es wurde geschossen, was das Zeug hält. Es wurde gekämpft bis aufs Blut und erst kurz vor der kompletten Auslöschung kapitulierten die restlichen Jungs der Barons und verpatzten ihren Bottletest mit einer 10… Zum Glück für die Escher-Mädels, die auch nur noch zu dritt am Platz standen…

Danach wurden die Wunden verteilt und man stellte fest, daß der Gangboss der Barons von den Escher gefangen genommen wurde.

Somit wurde sofort eine Befreiungsmission ins Leben gerufen um “Ironside” wieder zuück zu holen.

Anstatt sich leise und vorsichtig zu nähern, schossen die VanSaars gleich in ihrem ersten Zug aus allen Rohren. Drei Mädels gingen zu Boden und der Alarm wurde ausgelöst.

Die verbleibenden Nachschubstruppen der Escher wollten diesen Überfall sofort niederschlagen, verliefen sich jedoch in den Tunnels und erreichen das Kampfgebiet an der weitest entfernten Stelle von den einfallenden Barons. Sie mußten sofort den Boden verlassen um über die Stege und Plattformen zu laufen, da der komplette Boden des Schauplatzes mit rutschigem Schlick bedeckt war, der so ziemlich jedes laufende Modell zu Fall bringen würde. So ausgebremst konnten sie ihr Ziel leider nie rechtzeitig erreichen.

Die VanSaar unterdessen stürmten weiter vor, um ihren Boss zu befreien. Jedoch Cyaan und Osiris widerstanden allem und feuerten aus allen Rohren. Sie fügten den VanSaars derbe Verluste zu und diese mußten sich nach langem Kampf wieder einmal geschlagen geben und sich zurück ziehen.

Da die Escher nach dem Motto “diamonds are a girls best friend” leben, konnten die Barons ihren Boss mit ausreichend Credits zurück kaufen und so ihre Verluste relativ klein halten… relativ…

Aber wie es so ist in der Unterweld der Makropole: Das letzte Wort ist noch lange nicht gesprochen…

Im Keller da ist´s weihnachtlich…

29. Dezember 2012

Als erstes ein riesen Dank an die edle Spenderin des selbstgemachten Strietzels und der selbstgemachten Plätzchen (Danke Mom ; )).

Wir versammelten uns (wie jeden Samstag) in unserem Dungeon. Diesmal um den Weihnachtsleckereien und dem Glühwein ein wenig zu fröhnen.

Auch Ben, der kleinste Bone war mit anwesend und konnte mit Papa schon mal am Bolter üben ; )

Saddla führte seine neuen Tyras vor.

Dank Neppo können wir jetzt immer einen Bolter und einen Space-Marine-Helm im Dungeon bewundern (Danke nochmal an den Papp-Grossmeister).

Bones-Weihnachten 2012

29. Dezember 2012

Es war wieder einmal soweit: Die Bones feiern Weihnachten.

Im Gegensatz zum letzten Jahr konnten wir diesmal auf dem Christkindlmarkt starten und uns in weihnachtliche Stimmung versetzen…

Es gab lecker Glühwein und dann noch lecker “scharfen Ingwer-Schnaps” (war der auch lecker??? Die Meinungen teilen sich hier…). Nach unserem frohlockendem Spaziergang, erreichten wir unsere Destination: Thailand… (also den Thai unseres Vertrauens…)…

Wir schlemmten Suppen, Glasnudelsalat und Sate-Spieße, gefolgt von Thai-Currys und anderen Leckereien (so manch einer zahlte am nächsten Tag noch eine weitere Rechnung…).

Viel zu schnell verging die Zeit, aber es war ein besinnlicher Abend…

Und hier wieder ein paar Impressionen:

Kommentar von Adam Troke

16. August 2012

Als Chiefbone freut es mich sehr, wenn unsere Bemühungen Früchte tragen.

Diesesmal ernteten wir diese in Form eines Dankeschöns von Adam Troke, den wir am Games Day kennenlernen durften (siehe letzter Artikel…).

Die Treffen mit diesen Special-Guests sind im Laufe der Jahre zu einem Schwerpunkt unseres Games-Day-Besuches geworden und werden weiterhin Schwerpunkt bleiben!!!

An dieser Stelle Dank an Euch Special-Guests, denn ohne Euch wäre es nur halb so schön…

 

As Chiefbone it makes me very proud, that we can reap the fruits of our labour.

This time in form of a “thank you” by Adam Troke, whom we met on the Games Day (see the last article…).

The meetings with these special-guests became a focus of our Games-Day-visits and will be one in the future for sure!!!

On this point a very big THANK YOU to these special-guests, because a Games-Day would not be anything like as good as without you…