Archiv für März 2012

Rolling-Bones im Traumwerk

Donnerstag, 15. März 2012

Am Samstag, den 10. März fand im Traumwerk ein Fantasy-Turnier mit 1250 Punkten und diversen Einschränkungen statt. Nach ausgiebigem „Training“ im Dungeon und Armeelistenbesprechungen traten drei Armeen des Lichts mit Alex (Imperium), Bucz (Hochelfen) und  Howe (Hochelfen) und zusätzlich angeheuerter Söldner von Neppo (Ogerkönigreiche) zur Verteidigung der Alten Welt gegen die unterschiedlichsten Gegner an.

Die vier Rolling Bones Mitglieder kämpften  sich durch drei Spielen gegen diverse Armeen der insgesamt 14 Teilnehmer. Nach dem Eingangsmatch Alex gegen Neppo, welches nach zwei unglücklichen Würfelrunden mit Alex´ Kanonen als knapper Sieg für Neppos Oger ausging, behauptete sich das Imperium gegen einen Tiermenschenüberfall und eine abtrünnige Hochelfenstreitmacht 2 Mal mit 20:0. Mit insgesamt 45 Punkten und 5 Favouriten-Punkten hatte Alex´ Armee unter der schützenden Hand Sigmars  am Ende ein beachtliches Ergebnis erreicht.

Die Hochelfenstreitmacht von Bucz vernichtete zunächst eine Legion Chaoskrieger 15:5 und sein Hochelfenmagier wies im darauffolgenden Spiel einen Vampirgeneral in die Schranken indem er den Untoten General mit der Lehre des Todes in der ersten Runde in sein Grab zurückschickte und die gegnerische Armee danach langsam zerfiel. Howes Streitmacht der Hochelfen musste sich zweimal gegen einen Tiermenschenüberfall erwehren – mit Erfolg! 15:5 und 20:0. Das dritte Spiel ging gegen Bucz´s Hochelfen welches nach gegenseitigem Ausschalten der Magier und einer unglücklichen Flucht der Weißen Löwen von Bucz zugunsten von Howes Hochelfen ausging.

Die angeheuerten Söldneroger versuchten nach dem knappen Sieg gegen Alex´ Imperium einige Waldgeister einer Waldelfenarmee zu vertreiben, was nur teilweise gelang, da sich die Dryaden und vor allem der Baummensch als zu widerstandsfähig erwiesen. Dennoch gelang es den Ogern trotz teilweise einbrechender Moral einen knappen Sieg zu erringen („Waldschrate brennen gut! Dachte sich der Feuerbauch). Das letzte Gefecht trugen die Oger wie beim letzten Traumwerkturnier gegen Max´ Dunkelelfen aus. Nach einem glücklichen Zauberwurf mit totaler Energie von Max und einem verpatzen Angriffswurf von Neppos Donnerhorn musste die Trauerfangkavallerie mit gesenktem Kampfgeschick beweisen, was sie gegen die schwarze Garde anrichten konnte. An dieser Stelle wendete sich das Würfelglück zugunsten der Oger und die vier Trauerfänge vernichteten in einer einzigen Nahkampfphase 20 schwarze Gardisten ohne Verluste zu erleiden. Daraufhin gaben die Dunkelelfen auf und das Spiel endete nach der 2. Runde 20:0 für die Oger.

Am Ende des Turniers standen alle 4 Rolling Bones auf den ersten 4 Plätzen. Bucz´s Hochelfen errangen sich in seinem ersten Turnier den erfolgreichen 4. Platz, Alex´ Sigmararmee sicherte sich den 3 Platz. Neppo und Howe standen Punktgleich auf Platz eins, auch mit gleichen Favouritenpunkten. Nun kam es auf die Bemalung an. Da Neppo beide Armeen bemalt hatte, gewannen die Oger das Turnier und Howe landete auf dem erfolgreichen 2. Platz.

Wir hatten einen riesigen Spass, kämpften gegen die verschiedensten Armeen und jeder Bones-General ging durch Höhen und Tiefen. So wie es in der Warhammerwelt sein muss. Am Ende stand jeder Rolling Bone mit einem Lächeln da und erfreute sich am Erfolg der Armeen des Lichts.

Wir freuen uns aufs nächste Turnier – dann vielleicht mit mehr Bones aus dem Dungeon um wieder abzuräumen?