Archiv für Januar 2013

Necromunda is on it´s way back…

Dienstag, 29. Januar 2013

Letzten Samstag erhoben sich nach langer Zeit endlich wieder die Underhive-Ruinen, -plätze, -tunnel und -gänge aus der Versenkung.

In der ersten Konfrontation kämpften die “Barons” von Daniel gegen die “Dark Orchid”-Escher-Mädels von Alex. Es war ein zäher Kampf und beide Gangs meisterten ihre Bottle-tests in jeder Runde, trotz permanent steigender Anzahl von Verlusten. Niemand wollte die Kontrahenten mit den Beutemarken so einfach ziehen lassen.

Es wurde geschossen, was das Zeug hält. Es wurde gekämpft bis aufs Blut und erst kurz vor der kompletten Auslöschung kapitulierten die restlichen Jungs der Barons und verpatzten ihren Bottletest mit einer 10… Zum Glück für die Escher-Mädels, die auch nur noch zu dritt am Platz standen…

Danach wurden die Wunden verteilt und man stellte fest, daß der Gangboss der Barons von den Escher gefangen genommen wurde.

Somit wurde sofort eine Befreiungsmission ins Leben gerufen um “Ironside” wieder zuück zu holen.

Anstatt sich leise und vorsichtig zu nähern, schossen die VanSaars gleich in ihrem ersten Zug aus allen Rohren. Drei Mädels gingen zu Boden und der Alarm wurde ausgelöst.

Die verbleibenden Nachschubstruppen der Escher wollten diesen Überfall sofort niederschlagen, verliefen sich jedoch in den Tunnels und erreichen das Kampfgebiet an der weitest entfernten Stelle von den einfallenden Barons. Sie mußten sofort den Boden verlassen um über die Stege und Plattformen zu laufen, da der komplette Boden des Schauplatzes mit rutschigem Schlick bedeckt war, der so ziemlich jedes laufende Modell zu Fall bringen würde. So ausgebremst konnten sie ihr Ziel leider nie rechtzeitig erreichen.

Die VanSaar unterdessen stürmten weiter vor, um ihren Boss zu befreien. Jedoch Cyaan und Osiris widerstanden allem und feuerten aus allen Rohren. Sie fügten den VanSaars derbe Verluste zu und diese mußten sich nach langem Kampf wieder einmal geschlagen geben und sich zurück ziehen.

Da die Escher nach dem Motto “diamonds are a girls best friend” leben, konnten die Barons ihren Boss mit ausreichend Credits zurück kaufen und so ihre Verluste relativ klein halten… relativ…

Aber wie es so ist in der Unterweld der Makropole: Das letzte Wort ist noch lange nicht gesprochen…