Willkommen,


auf der Homepage der Rolling Bones.
Wir sind ein Gruppe entspannter Tabletop-Spieler aus Regensburg und Umgebung, die schwerpunktmäßig im Warhammer 40.000 und Warhammer Fantasy-Universum verkehren, aber auch vielen weiteren Spezialisten- und Spielsystemen ihren Tribut zollen.
Ein bis zweimal die Woche treffen wir uns zum gamen, bauen, basteln und malen.

Auf dieser Seite wollen wir einen kleinen Einblick über uns und unsere Taten geben.

Viel Spaß dabei,


Alex (Chief-Bone) alex@rolling-bones.eu

Rolling Bones auf dem Games Day 2012

13. August 2012

In diesem Jahr wurden vier ehrenwerte Gentlemen ausgesandt um den Games Day zu erkunden. Lord Stefan, Lord Marcel, Lord Felix und Lord Alexander erreichten pünktlich zum frühen Nachmittagstee ihre Destination Cologne :

 

Nachdem wir uns unserer “Reisekluft” entledigt hatten, schritten wir wieder eilenden Schrittes gen Dom um unsere Willkommensfotos zu machen. Voller Entsetzen mußten wir feststellen, daß unser Döner-Lieferant nicht mehr im Geschäft war und so begannen wir eine Suche, um neue Nahrungsaufnahmequellen der selben Geschmacksrichtung, ausfindig zu machen. Mit Erfolg.

(Warum man aber auf einem Köllner Mini-Volksfest, bayerische Trachten kaufen kann, entzog sich vollkommen unserem Verständnis…)

Auch das Abendprogramm sollte wieder nach alter Tradition ablaufen: Lecker Steak im “Toro Negro”, gefolgt von Uferpromenade, dem “Köllner Treff” und diversen anderen Kneipen und Bars.

Nach einem umfangreichen Frühstück (… nicht ganz für alle…) konnten wir uns nun zum Gürzenich begeben.

Nachdem wir unser Mega-Ticket eingelöst und unsere GD-Miniaturen und T-Shirts verstaut hatten, ging es hinauf in das Obergeschoß um Gav Thorpe´s limitierte Buchauflage zu ergattern (er selber mußte leider kurzfristig absagen). Dort oben lernten wir dann am Stand der “Black Library” einen Fan unserer Bones-Shirts kennen. Diese Begeisterung mußte natürlich belohnt werden uns so wurde ein erstes Bone-Shirt übergeben. Wie sich herausstellte, war der Name unseres neu gewonnenen Bekannten: Chris Bone!!! (seines Zeichens Black Library – Licensing & European Account Manager) Welch perfekte Kombo…

An dieser Stelle ein kurzes Wort an ihn:

It was a pleasure to meet you Chris, hope to hear from you, soon.

Unser nächster Halt war bei Alex Boyd, dem Zeichner und Illustrator unzähliger, unglaublicher Bilder für GW. Für seine Signierbemühungen durften wir auch ihm eines unserer Bones-Shirts überreichen.

Gleich neben ihm fanden wir den nächsten Stop und konnten ein paar Worte mit Adam Troke wechseln (und auch ihn mit unserem Bones-Shirt ausstatten).

To Alex and Adam: Thank you for the good time we could spend with you on the Games-Day! And thank you for taking great pictures together…

 

Es war also wieder einmal ein absolut gelungenes Wochenende in Köln, was die nachfolgenden Bilder ein weiteres Mal zur genüge belegen können!!!

 

Die neue Edition…

21. Juli 2012

Am 14. war es endlich wieder mal soweit… Ein voller Keller.

Felix, Matthias und Fabian, sowie Howe und Neppo, Frank und meine Wenigkeit trafen sich im Keller um die neue Edition anzuspielen. Frank und ich mußten uns erst durch die Underhives von Necromunda kämpfen (anstatt seinen Ganger aus der Gefangenschafft zu befreien, mußte Frank noch weitere zwei in mein Sklavenlager überschreiben… Ein weiterer überlebte die Befreiungsaktion leider nicht…).

Auf der einen Seite stand ein Bündnis zwischen Ultramatrines (Neppo) und Grey Knights (Howe) gegenüber den Weltenverschlinger-Tyraniden von Fabian.

Ein schönes Einführungsspiel mit 1750 Punkten war angesagt. Doch trotz dem regelstarken Felix offenbarte sich dieses kleine Testspiel zu einem fast viereinhalb Stunden Marathon. Tja, neuer Nahkampf und die Wundverteilung… Die sind schon gewöhnngsbedürftig…

Alle Beteiligten (nicht nur die aktiv-spielenden…) leiden jetzt an einem Tennisarm, der durch das parmanente Hin- und Herblättern im 34 Kilo-Regelbuch (so fühlt es sich nach 10 Minuten an…) seine Begründung findet.

Kurzes Fazit: Bevor man genaueres zur neuen Edition äußert, müssen noch ein paar mehr Testspiele her, damit alles flüssiger wird.

Und nun: erfreuet Euch an den Bildern…

 

PS: vielen Dank an meine Irene, die uns durch leckere Pizza unterstützt hat…

30H – Und wieder hat die große 0 einen erwischt

20. Mai 2012

Jawohl und wieder ist ein Bone in eine neue Dekade aufgestiegen. Diesesmal galt es den Geburtstag von Howe zu zelebrieren…

Besser gesagt, ihm am Tage nach dem Hineinzelebrieren, ein dezentes Katerfrühstück (Breze und diverse Brausetabletten am frühen Nachmittag) zukommen zu lassen. An dieser Stelle noch einmal alles Gute zum Geburtstag!

40A – so wird bei den Bones Geburtstag gefeiert…

07. April 2012

Als ich heute nach dem Frühstück mit Daniel in den Keller kam, wurden wir von einer Horde wartender Bones überrascht, die mir nachträglich meinen 40. versüßten (und das wortwörtlich… – wenn ich vorher nicht zuckerkrank war, dann bin ich es jetzt…).

Es gab die unglaublichsten 40A-Muffins, die die Welt je gesehen hat! So lecker, so selbstgemacht, so genial, so schön, so kreativ, so hammermäßig, so bombastisch und vorallem so SÜSS!!!!!!!!

Und desweiteren wurde mein lange gehegter Wunsch nach einer Festung der Erlösung erfüllt. Nach einem kleinen Mortheimspiel und einigen Muffins habe ich auch schon einmal den Turm der Festung errichtet. Ganz schön groß…

Nachfolgend kommen Impressionen des heutigen Tages, der wirklich nicht schöner hätte sein können.

Natürlich möchte ich meinen Bones auch noch einmal ganz herzlich Danke für all das sagen. Ihr seid’s der Wahnsinn…

Rolling-Bones im Traumwerk

15. März 2012

Am Samstag, den 10. März fand im Traumwerk ein Fantasy-Turnier mit 1250 Punkten und diversen Einschränkungen statt. Nach ausgiebigem „Training“ im Dungeon und Armeelistenbesprechungen traten drei Armeen des Lichts mit Alex (Imperium), Bucz (Hochelfen) und  Howe (Hochelfen) und zusätzlich angeheuerter Söldner von Neppo (Ogerkönigreiche) zur Verteidigung der Alten Welt gegen die unterschiedlichsten Gegner an.

Die vier Rolling Bones Mitglieder kämpften  sich durch drei Spielen gegen diverse Armeen der insgesamt 14 Teilnehmer. Nach dem Eingangsmatch Alex gegen Neppo, welches nach zwei unglücklichen Würfelrunden mit Alex´ Kanonen als knapper Sieg für Neppos Oger ausging, behauptete sich das Imperium gegen einen Tiermenschenüberfall und eine abtrünnige Hochelfenstreitmacht 2 Mal mit 20:0. Mit insgesamt 45 Punkten und 5 Favouriten-Punkten hatte Alex´ Armee unter der schützenden Hand Sigmars  am Ende ein beachtliches Ergebnis erreicht.

Die Hochelfenstreitmacht von Bucz vernichtete zunächst eine Legion Chaoskrieger 15:5 und sein Hochelfenmagier wies im darauffolgenden Spiel einen Vampirgeneral in die Schranken indem er den Untoten General mit der Lehre des Todes in der ersten Runde in sein Grab zurückschickte und die gegnerische Armee danach langsam zerfiel. Howes Streitmacht der Hochelfen musste sich zweimal gegen einen Tiermenschenüberfall erwehren – mit Erfolg! 15:5 und 20:0. Das dritte Spiel ging gegen Bucz´s Hochelfen welches nach gegenseitigem Ausschalten der Magier und einer unglücklichen Flucht der Weißen Löwen von Bucz zugunsten von Howes Hochelfen ausging.

Die angeheuerten Söldneroger versuchten nach dem knappen Sieg gegen Alex´ Imperium einige Waldgeister einer Waldelfenarmee zu vertreiben, was nur teilweise gelang, da sich die Dryaden und vor allem der Baummensch als zu widerstandsfähig erwiesen. Dennoch gelang es den Ogern trotz teilweise einbrechender Moral einen knappen Sieg zu erringen („Waldschrate brennen gut! Dachte sich der Feuerbauch). Das letzte Gefecht trugen die Oger wie beim letzten Traumwerkturnier gegen Max´ Dunkelelfen aus. Nach einem glücklichen Zauberwurf mit totaler Energie von Max und einem verpatzen Angriffswurf von Neppos Donnerhorn musste die Trauerfangkavallerie mit gesenktem Kampfgeschick beweisen, was sie gegen die schwarze Garde anrichten konnte. An dieser Stelle wendete sich das Würfelglück zugunsten der Oger und die vier Trauerfänge vernichteten in einer einzigen Nahkampfphase 20 schwarze Gardisten ohne Verluste zu erleiden. Daraufhin gaben die Dunkelelfen auf und das Spiel endete nach der 2. Runde 20:0 für die Oger.

Am Ende des Turniers standen alle 4 Rolling Bones auf den ersten 4 Plätzen. Bucz´s Hochelfen errangen sich in seinem ersten Turnier den erfolgreichen 4. Platz, Alex´ Sigmararmee sicherte sich den 3 Platz. Neppo und Howe standen Punktgleich auf Platz eins, auch mit gleichen Favouritenpunkten. Nun kam es auf die Bemalung an. Da Neppo beide Armeen bemalt hatte, gewannen die Oger das Turnier und Howe landete auf dem erfolgreichen 2. Platz.

Wir hatten einen riesigen Spass, kämpften gegen die verschiedensten Armeen und jeder Bones-General ging durch Höhen und Tiefen. So wie es in der Warhammerwelt sein muss. Am Ende stand jeder Rolling Bone mit einem Lächeln da und erfreute sich am Erfolg der Armeen des Lichts.

Wir freuen uns aufs nächste Turnier – dann vielleicht mit mehr Bones aus dem Dungeon um wieder abzuräumen?

James Swallow in Bones-Outfit

06. Februar 2012

Habe mich sehr gefreut, als ich heute folgendes Bild von James Swallow erhalten habe. Danke James!

Today I was very glad, when I received the following picture from James Swallow.  Thank you James!

 

 

Dark Eldar gegen Grey Knights

04. Februar 2012

Heute war Volker bei uns zu Gast im Dungeon. Er wurde begleitet von seinen Dark Eldar. Das erste Spiel bestritt er gegen 2000 Punkte meiner GK´s. Bei meiner stabilen Würfelei (immer so ca. 30% 1-er, egal wieviele Würfel…) war es ein interessantes Spiel. Wir beide zeigten uns von unserer entspannten Seite und zogen es vor, einen Großteil unserer Schüsse in die Luft abzufeuern.

Am Schluß wurden wir damit Belohnt, keine weitere Munition in Runde 6 mehr verschießen zu müssen.

 

Nach diesem harten Aufeinandertreffen (oder Aneinandervorbeischießen…) mußten wir uns erst mal ein gediegenes Schnitzel ins Gesicht infiltrieren.

 

Gestärkt dadurch trat Volker dann gleich noch gegen Thomas an. Auch er mit GK´s (diesmal nur 1500 Punkte). Wie es da ausgegangen ist, kann ich nicht genau berichten, da ich meine Autobatterie vor dem Erfrieeren retten mußte… War aber mal wieder ein schöner Samstag.

Bones go Figurenschubser

04. Februar 2012

Am letzten Donnerstag des Monats Januar war ich am Stammtisch der Figurenschubser Schwandorf.

Es war mir eine riesen Freude, dort mit den anderen Jungs zuerst ein leckeres Schnitzel (eigentlich waren es drei…) zu mir zu nehmen und dann mit meinem alten Compadre Ray ein gediegenes Warhammer-Spiel zu tätigen. Es trafen mein Imperium mit seinen Vampiren zusammen. Es war ein schönes Spiel und wir alle hatten unseren Spaß.

Es war einer der entspanntesten Stammtische, auf denen ich je war. Das Essen war lecker und es war einfach nur schön, endlich mal wieder bei einem Treffen zu sein, bei dem “auch” gespielt wird. Schwerpunkt war einfach entspannt zusammen zu sein und zu quatschen, ratschen, spielen, zu zuschauen…

Kein verbohrtes Regelgeficke und keine bescheuerten Testlisten für irgendwelche Turniere. Einfach wirklich entspannt. So soll es sein.

Abschließend ist noch zu sagen, daß es mir eine Ehre und Freude ist,  jetzt auch Mitglied der Figurenschubser zu sein… Freu mich schon wieder auf den nächsten Stammtisch.

Ehrenmitglied / Honorary-member

06. November 2011

In Spanien war es mir eine Ehre, Oscar zu einem Ehrenmitglied der Rolling-Bones zu erklären… (ja, wir sind überall auf der Welt…)

In spain it was a great plesure for me to avow Oscar to be a honorary-member of the Rolling-Bones… (yes, we´re all over the world…)

 

Weißwüascht im Dungeon

05. November 2011

Ein kleines Exilfrühstück für unser verlorenes Schaf (Felix geht nach Berlin zum studieren). Fast die komplette Mannschaft versammelte sich noch einmal um unserem Felix alles Gute zu wünschen. Wie kann man das besser als mit einer (oder zwei, oder drei, oder…) Weißwuascht…

Schön war´s , lecker war´s,  guad war´s…